Psychotherapeutische Praxis Volkmarode
Verhaltenstherapie
Sucht
EMDR

 EMDR ist eine Methode in der Psychotraumatologie

Entdeckerin Francine Shapiro (1987)

EMDR ist eine dynamisch behaviorale Therapie

Bearbeitung belastende Erinnerungen, die Störungen verursachen.

Fokusierung und bilaterale Stimulation sind zentrale Behandlungselemente.

Die Augenbewegungen (oder alternative Stimuli) von EMDR stimulieren das Nervensystem und stoßen so das Informationssystem an und setzen die Verarbeitung in Gang.

Indikation:

1. PTBS und Teilsyndrome nach Einzelereignis

2. Kompkexe Traumastörungen nach chronischen Traumatisierungen

3. Akute Traumatisierungen

4. Traumatische Trauer (Anpassungsstörung)

5. Dissoziative Störungen

Kontraindikation:

1. Floride Psychosen

2. Schwere Depressionen

3. Mangelnde Stabilität

4. Somatische Komplikationen

Eigene Website kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen